Portrait

Kurse

Drehbuch schreiben:

Phantasie und Sprachbegabung ist der beste Start für unseren Schreibkurs. Inhalte sind Sprachspiele, Schreibübungen, Rollenspiele und kreatives Schreiben an eigenen Geschichten. Die Kinder sind selbst aktiv und erfinden Abenteuer für eigene Lieblingsfiguren oder Helden. Wir vertiefen das Verstehen von Geschichten, trainieren das für das Drehbuchschreiben besonders wichtige bildhafte und spannende Erzählen und lassen unserer Phantasie freien Lauf.

Mehr Infos unter:
www.happykreativ.de

Film

Schüler machen Filme:

Dorothea Flechsig erarbeitet und produziert regelmäßig mit Schülern Drehbücher.
Hier als Beispiel der Film "Zeig Gewalt die Rote Karte!". Er wurde vom Landespräventionsrat Brandenburg gefördert und wird von Polizeibeamten in Schulen vorgeführt und diskutiert.

An der Meusebach-Grundschule in Geltow ging die Autorin und Filmemacherin mit Schülern auf Schatzsuche. Der "wahre Schatz" des Meusebachs war Filmgrundlage für den Kurzfilm.

"Yes we can!"

Der Film "Yes, we can", Regie: Dorothea Flechsig, gewann am 4. Filmfest, Oktober 2011, auf dem Gut Ogrosen den Publikumspreis die "Goldene Ziege".

"Yes we can!", ist ein Kurzfilmprojekt an der Grundschule „Menschenskinder“ in Schönwalde. Der Film gewann den 1. Preis bei der ökofilmtour 2011 „Kinder & Jugendliche auf den Spuren des Klimawandels“ in Potsdam. Das Schulprojekt schaffte es unter die besten fünf Beiträgen in der Kategorie Dokumentation/Reportage beim Filmwettbewerb „Zukunft Action!“ des Tigerentenclubs/SWR.

Schüler der 3. und 4. Klasse der Grundschule „Menschenskinder“ im havelländischen Schönwalde-Glien erarbeiteten unter Anleitung von Dorothea Flechsig ein Drehbuch zum Thema Zukunft. Sie entwickelten eigene Zukunftsvorstellungen und überlegten, wie sie diese in Filmbildern zeigen können. „Wie sieht unser Ort in 50 Jahren aus? Was wird sich alles verändert haben?“ Das Kurzfilmprojekt bot den Kindern eine Auseinandersetzung mit dem Medium Film und beschäftigte sich inhaltlich mit der Frage, was ein Kind tun kann, um stark, selbstbewusst und voller Hoffnung, die Zukunft mit zu gestalten! Regie führte Dorothea Flechsig, die Herstellungsleitung übernahm Bettina Pfändner. Die jungen Darsteller wurden von der Schauspielerin Nadin Lucia Brehm geschult. Im Juni 2010 wurde an drei Tagen gedreht. Die Filmmusik wurde von Ralf Meyer-Wilmes komponiert. Der Bürgermeister des knapp 9000 Seelen-Ortes vor den Toren Berlins wurde mit ins Kinder-Filmprojekt eingebunden.